Törnbericht BR 17/2016: Cap Verde - Martinique Teil 6

Mit der BRIGANTIA Weihnacht - Neujahr 16/17 in der Karibik

von Felix Höhener

P1090146

 

Sonntag 1.1.17
Erich ruderte ans Land. Er brachte frisches Baguette zum Morgenessen. Heute wollen wir nur die paar sm nach Point de Bout. Im Bojenfeld fanden wir eine Boje nahe bei unserem Schwesterschiff XC45. Bei Wind, Regen und Wellen wollten wir an Land. Rudernd ein Ding der Unmöglichkeit.

Weiterlesen

BR16-17 Cap Verde - Martinique

Törnbericht
Reise BR16-17 vom 03.Dezember 2016 bis 07.Januar 2016 von Cap Verde nach Martinique
Autor: Felix Höhener

 

Meldungen von Unterwegs:

 

Sa 24.12.2016 18:01:53 (Bordzeit: 13:01:53 GMT-4)

Wir hatten eine gute schnelle, kameradschaftliche Überquerung des Atlantiks. Nach dem wir uns von den südtreibenden Steuerkünsten aufgefangen haben, landeten wir in St. Lucia. Wir waren dann drei Tage in der Rodney Marina und haben uns und das Schiff klargemacht für den weiteren Törn. Unser erstes Ziel lag nun im Norden, als erstes Martinique FDF, die neue Marina Zapricot. Wir wollten die Marina ansehen ob sie geeignet ist für Crew Wechsel. Sie ist ganz neu und in den Plänen und Fahrwassern noch nicht eingebaut.

Weiterlesen

Törnbericht BR 17/2016: Cap Verde - Martinique Teil 4

Mit der BRIGANTIA Weihnacht - Neujahr 16/17 in der Karibik

von Felix Höhener

250

Vor drei Tagen waren wir angekommen von unserer Atlantiküberquerung und liegen jetzt in der Rodney Bay Marina auf St. Lucia. Durch unser schnelles Überqueren des Teiches hatten wir jetzt noch einige Wochen in der Karibik zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Törnbericht BR 17/2016: Cap Verde - Martinique Teil 3

Bericht der Atlantiküberquerung

von Felix Höhener

244

11. Tag auf See
Die letzte Nacht ist eine der heftigsten gewesen mit Winddrehungen . Der angesagte Starkwind trifft ein. Mitten in der Nacht, bei fast Vollmond, müssen wir das Grossegel schifften. Skipper, Co-Skipper und die Wache besprechen das Vorgehen: Etwas abfallen, Grossschot dicht nehmen und dabei den Bullenstander nachfieren. Wenn die Grossschot in der Mitte steht, den Bullenstander umbinden, anlufen bis rund achtern, Grossschot fieren und Bullenstander nachziehen. Dann wieder auf Kurs gehen und Segel genau justieren, fertig. Bei einem Schiff dieser Grösse bei enormem Wellengang und bei Nacht, gesicherter Crew, keine Kleinigkeit. Der Wind hat zugenommen und damit auch die Welle, die jetzt um fünf Meter hat, einige auch mehr. Täglich morgens wird von der Wache das Schiff, die Segel und das Rigg kontrolliert. Dabei stellen wir fest, dass die Genuaschot am Baum dem Bruch nahe ist. Sie wird geborgen und repariert. Auch das Ausbaumrigg wird abgebaut.

Weiterlesen

Törnbericht BR 17/2016: Cap Verde - Martinique Teil 5

Mit der BRIGANTIA Weihnacht - Neujahr 16/17 in der Karibik

von Felix Höhener

P1090113

 

Dienstag 27.12.16
Eine ruhige Nacht an der Boje von Edison. Trotz 27 kn Wind schwoite und rollte das Schiff nur leicht. Nach dem Morgenessen ging es als erstes zum Customer und zum Zoll. Es ist immer noch wie vor ein paar Jahren sehr einfach, alles mit wenig Aufwand und Kosten von 20 Dollar. In Dominica darf man mit Ein-Ausklarierung 72 Stunden im Land bleiben. Gestern hatten wir unterwegs ein Seil aufgeladen. Es war eingeklemmt im Ruder.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...