Törnbericht BO 01/2017: Flensburg - Göteburg Teil 2

Fortsetzung: Mit der BODAN V durch den kleinen Belt und den Skagerrak

Autor: Felix Höhener

IMG 5352

Montag, 1.4.
Hafentag in Varberg.

Dienstag, 2.4
Nach dem Hafentag waren wir richtig motiviert zum Aufbruch. Der Wetterbericht versprach gutes Wetter und guten Wind. Bis heute trafen die Wetterprognosen immer ins Schwarze. Nach den allmorgendlichen Abläufen samt Einkauf starteten wir um 10:20 Uhr. Die halbstündige Hafenausfahrt unter Genua und mit achterlichen Peilungen verlief ohne grosse Probleme. An der Ansteuerungstonne übten wir diverse MoB, Beiliegen, Halsen, Wenden, Q-Wende ect. Mit 320-340 Grad segelten wir im zweiten Grossreff und der Fock bei 3-4, in Böen 5 Bf, durch den Schärengarten der schwedischen See. Die Orientierung erfolgte an Bojen, mit Karte und Ipad. Leider liess der Wind wieder nach oder drehte sich, uns genau auf die Nase. Somit mussten wir teilweise unter Motor unserem Ziel entgegenfahren. Der blaue wolkenlose Himmel und strahlenden Sonnenschein entschädigten uns. Die Einfahrt in die Inselwelt von Vrangö war nicht ganz einfach. Keine Bojen, nur Felsen und Steine links und rechts und einige Untiefen in der Einfahrt zum Hafen verlangten uns Einiges ab. Um 19 Uhr erreichten wir unseren Liegeplatz am Steg. Den prächtigen Abend mit frühlingshaften Temperaturen genossen wir bei einem Spaziergang durch das sehenswerte Dorf und das frühere Ausguckhaus der Fischer (siehe Wikipedia Vrangö). Auch hier nur zwei Boote im Hafen, sonst war alles ausgestorben. Zurück an Bord kam dann nochmals die Bordroutine zum Zug: Nachtessen, Logbuch abschliessen, Tagebuch schreiben und aufräumen. Ein wunderbarer Segeltag mit 42 sm fand seinen Abschluss.

Weiterlesen

Törnbericht BO 01/2017: Flensburg - Göteburg Teil 1

Mit der BODAN V durch den kleinen Belt und den Skagerrak

Autor: Felix Höhener

Dänemark Törnvarianten 1

Samstag, 22.4.2017
Pünktlich um 12 Uhr übernahmen wir die BODAN. Sie stand bis jetzt der Skipperschulung zur Verfügung und wir waren die erste Crew, die dieses Jahr mit ihr auf Reise ging. Die Crew hatte morgens schon eingekauft. Es war kein Reisewetter. Diesig, regnerisch, sehr windig und sehr kalt. Die Vorhersage lautete Geal Warning (Sturm) und Böen über 80 km. Auch der Hafenmeister riet uns nicht auszulaufen. So nutzten wir die Zeit zum Einräumen und Kojenbezug. Am Abend gingen wir in das nahegelegene Restaurant zum Nachtessen, wo Wolfgang Maurer, unser Präsident, uns Gesellschaft leistete.

Weiterlesen

Törnbericht BR 08/2017: New York - Halifax, Teil 4

Törn New York – Halifax vom 19.04.-13.05.2017
Skipper: Joachim Sauer
Crewmitglieder: Ann, Bärbel, Klaus, Reinhard
Schlussbericht Tag 15-21

Autor: Klaus Unger

Ostküste

Samstag, 6.05.2017
Wie erwartet haben wir extrem schlechtes Wetter. Es gießt wie aus Kübeln und der Starkwind tut ein Übriges dazu, dass wir den Tag vornehmlich in der Koje verbringen. Erst am späteren Nachmittag lässt der Regen nach. Bärbel und Klaus erkunden den Ort in nördlicher Richtung und bringen eine Empfehlung für ein Restaurant mit, wo wir alle zu Abend essen. Bedingt durch den erneut starken Regen fahren wir mit dem Taxi. Der Versuch, den Abend in unserer Karaokebar nett ausklingen zu lassen, scheitert, denn die meisten Gäste sind bereits bei unserer Ankunft stark betrunken. Und so machen wir uns auf den Weg zurück ins Boot.

Weiterlesen

Törnbericht BR 08/2017: New York - Halifax, Teil 3

Törn New York – Halifax vom 19.04.-13.05.2017
Skipper: Joachim Sauer
Crewmitglieder: Ann, Bärbel, Klaus, Reinhard
Teilbericht Tag 10-14

Montag, 1.05.2017

Lyman Morse Wayfare

Nebel, Nieselregen und lausig kalt – so beginnt für uns der 1. Mai. Wir legen trotzdem ab und müssen nach kurzer Zeit Platz für einen Frachter machen, der mit deutlich höherer Geschwindigkeit und mit Lotsenboot flussabwärts dem Atlantik entgegenstrebt.
Mit Kurs NE geht es unter Motor in Richtung Camden, unserem nächsten Ziel. Segeln ist erneut mangels Wind Fehlanzeige, langsam aber sicher kommt Frust auf!! Der Nebel begleitet uns weiterhin. Routinemäßig spulen wir Wachwechsel nach Wachwechsel runter, doch stets starren wir alle gegen eine dicke Nebelwand. Die unzähligen Bojen der Fischer, die damit ihre am Meeresgrund liegenden Lobsterfallen markieren, erfordern unsere volle Aufmerksamkeit.
Und so geht es weiter in die Nacht hinein...

Weiterlesen

Törnbericht BR 08/2017: New York - Halifax,Teil 2

Törn New York – Halifax vom 19.04.-13.05.2017
Skipper: Joachim Sauer
Crewmitglieder: Ann, Bärbel, Klaus, Reinhard
Teilbericht Tag 6-9
Donnerstag, 27.04.2017

Brigantia Newport

Nach einem schönen Abschluss im „Benjamin's" und einer ruhigen Nacht rüsten wir uns am Morgen für den Schlag nach Sandwich MA. Dicker Nebel gestattet uns auch heute keinen Blick auf Newport. Stattdessen kommen alle navigatorischen Instrumente inklusive Nebelhorn zum Einsatz. Auch eine interessante Erfahrung, Schiffe bestenfalls zu hören anstatt zu sehen!

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...