• Die GfS

Die GfS - Leitartikel

Liebe Freunde des Fahrtensegelns,

1970 wurde der gemeinnützige Verein "Gemeinschaft für Seefahrt e. V. (GfS)" mit Sitz in Lindau gegründet. Es handelt sich um einen Verein, dessen Mitglieder Freude am Blauwassersegeln und außergewöhnlichen Fahrtgebieten haben. Wir sind die Fachabteilung für Hochseesegeln im Bodenseeseglerverband BSVB und segeln auf unseren Schiffen BODAN (Xc 45) und BRIGANTIA (Hallberg-Rassy 48), welche gemeinsames Eigentum von über 700 Mitgliedern sind. Dies funktioniert, ohne dass die einzelnen Mitglieder hohe Investitionen tätigen müssen. Die meisten unserer Reisen zwischen Spitzbergen als nördlichste Destination und den Traumbuchten von Rio de Janeiro, dem Mittelmeer oder der Karibik sind One-Way-Törns. Das macht unsere Reisen so abwechslungsreich. Es versteht sich von selbst, dass unser Verein die Törns zu Selbstkosten anbietet. Unsere Mitglieder schätzen die Erfahrung der GfS, wenn es um die Vorbereitung, Organisation und Durchführung von abwechslungsreichen Segeltörns unter der kompetenten Schiffsführung der GfS-Skipper geht. Hier stehen das Segel- und Reiseerlebnis, die Erholung sowie der Erfahrungszugewinn in entspannter Urlaubsatmosphäre im Vordergrund. Dennoch sind dies nicht minder sportliche Veranstaltungen – je nach Seegebiet und Wetter– und nicht zu verwechseln mit einer Kreuzfahrt! Jeder bei uns an Bord gehört bei unseren Segeltörns mit zur Segelcrew. Teamgeist, gute Seemannschaft, Eigenverantwortung, Weiterbildung und umweltbewusstes Verhalten haben in unserer Gemeinschaft einen hohen Stellenwert. Unsere Skipper weisen einen hervorragenden Ausbildungsstand auf und haben sich den Kontrollen einer eigenen Skipperpatentkommission unterworfen. Auf diese Weise haben wir bereits mehr als fünfzig Mal den Atlantik und mehrmals den Äquator überquert. Hierfür wurden wir von der Kreuzerabteilung des DSV mit der "Silbernen Lädine" ausgezeichnet. Durch die Zusammenarbeit mit Umweltorganisationen wie der WDCS – Whale and Dolphin Conservation Society - helfen wir, auch nachfolgenden Generationen die maritime Vielfalt zu erhalten.


Wann kommen Sie an Bord?


Wolfgang Maurer 6

Wolfgang Maurer
Präsident